Schlagwort-Archive: Gnade

Leiden, Ertragen, Sühne

Drei sperrige Wörter, die mich beschäftigen – und die ich als Aufgabe der Kirche und auch meiner selbst als Teil der Kirche wahrnehme. LEIDEN Die Kirche leidet, wie alle Menschen, unter den Folgen von Sünde und Schuld – von außen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 7 Kommentare

Rosenkranz bei Nacht und Nebel

Die öffentlichen Verkehrsmittel in Augsburg sind, nun ja, spannend für Fremde. Die Buslinie 211 fährt stündlich, und sie fährt abends sowie an Sonn- und Feiertagen nicht die gleiche Strecke wie wochentags. Das bescherte mir einige Warterei – und eine sehr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Mittwoch der fünften Fastenwoche

Gnade und Freiheit Herr, nur in Deiner Nähe kann ich leben, Selbst wenn ich diese Nähe nicht mehr spüre. Selbst wenn ich Deine Fülle nie erführe, Wär ich von Deiner Gnade ganz umgeben. Du rührst mich an, damit ich selbst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , , ,

Freitag der vierten Fastenwoche

Wann, mein Gott? Wann, mein Gott, gibst Du die Gnade, zu begreifen, was Du sagst? Unter meines Schicksals Rade fühl ich nur, wie Du mich plagst. Deines Weltenrads Getriebe dreht und dreht sich, mir zum Grauen. Du mein Gott – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , , ,

Freitag der ersten Fastenwoche

Zwei Feuer Dein Geist, Herr, befeuert mein Denken und Handeln, Dein Feuer verbrennt, was mich von Dir trennt, Dein Feuer allein kann mich läutern und wandeln. Das Feuer des Bösen will funkelnd betrügen, es lockt und es schwelt, und ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , , , ,