Archiv des Autors: Claudia Sperlich

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.

Zweiter Adventssonntag

Es wird heller. Der Aufkleber auf der zweiten Kerze ist nur noch halb da; die Herz-Jesu-Darstellung ist hinüber. Das Gebet zum Heiligsten Herzen Jesu ist noch da. Heiligstes Herz Jesu, von einer Dornenkrone umgeben und vom Kreuz überragt, helleuchtend mitten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Podcasts auf Radio Horeb: über Maria und über Priesterinnen.

In der Katechese auf Radio Horeb vom 5.12. spricht zuerst Pfarrer Bodo Windolf über den Synodalen Weg, dann (ab 26:00) sage ich etwas – auch als Dichterin – zur Unbefleckten Empfängnis: hier. Warum es keine katholischen Priesterinnen gibt, erkläre ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Sankt Nikolaus – Choral

Melodie: Den Herren will ich loben, GL 395 Sankt Nikolaus, der Knabe, war reicher Eltern Kind, verschenkte seine Habe, schlug Reichtum in den Wind. Er sorgte für die Armen, half den Bedrängten gern. Sein Herz war voll Erbarmen und folgte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Veranstaltungshinweis

Dienstag, 7. Januar, 19.00 Uhr Hildegardstraße 3a, 1. Stock Carl-Sonnenschein-Saal 10715 Berlin (unmittelbar neben der Heilig-Kreuz-Kirche) Vortrag: „Wozu gibt es Taufe und Firmung?“ Ein Obolus von 5,00 € ist erbeten.

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Jodelsynode

Akrostichon-Sonett zum Synodalen Weg Sie träumen von der Kirche ohne Schranken, Youtuben schon betulich und erklären: Nicht länger als zwei Jahre soll es währen. Ob etwas rauskommt? Meinungsbilder schwanken. Doch wollen sie die Kirche gern belehren, Am liebsten siegreich mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Erster Adventssonntag

Einen Kranz gibt es auch wieder – diesmal wirklich auf den letzten Drücker besorgt, gestern abend zwischen Rosenkranzgebet und Konzert. Als erste Kerze brennt die Osterkerze. Die anderen Kerzen wurden mir alle im Laufe des Jahres geschenkt – eine noch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

In dieser dunklen Zeit

Choral zu den Laudes Herr, mach in dieser dunklen Zeit Zu froher Umkehr uns bereit, Hilf, daß die grelle laute Welt Uns nicht in ihren Fängen hält. Laß uns den Weg verfehlen nicht, Es blendet so viel falsches Licht! Wo … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Kein Adventskalender

Ich habe es in diesem Jahr nicht geschafft. Aber ganz unadventlich und unfeierlich wird dies Blog nicht sein. Für die Sonntage und Weihnachten habe ich schon einiges voreingestellt – und wenn mir noch etwas Adventliches oder Feierliches einfällt, umso besser. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Drei wundervolle Jahre

… habe ich unter einem Gelübde gelebt. Ich bereue keinen Tag davon. Im Gegenteil, ich habe die Erfahrung gemacht, daß die tägliche Eucharistie und Anbetung in mir immer größere Freude wachsen lässt, daß Jesus Christus in der Beichte sich immer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Christkönig

Melodie: Großer Gott, wir loben Dich König über Welt und Zeit, Christus, lass uns vor Dir knien! Mach zum Dienen uns bereit! Der uns Zeit und Welt geliehen, Lehr uns lieben, lehr uns seh’n, Lass uns fest im Glauben steh’n. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar