Archiv des Autors: Claudia Sperlich

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.

Müssen wir Weihnachten retten?

Meine spontane Reaktion auf die Überschrift mehrerer Kirchenblätter „So retten wir Weihnachten“ war: Nö, Weihnachten rettet uns. Genauer: Der menschgewordene Gott rettet uns, nicht wir Ihn. Selbstverständlich kann bei ausreichender Unvernunft – also wenn genügend Menschen mit Symptomen zur Arbeit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN | Verschlagwortet mit , , ,

Liebe Hirten!

Siehe, GOTT, der Herr, kommt mit Macht, Er herrscht mit starkem Arm. Siehe, Sein Lohn ist mit Ihm und Sein Ertrag geht vor Ihm her. Wie ein Hirt weidet Er Seine Herde, auf Seinem Arm sammelt Er die Lämmer, an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN | Verschlagwortet mit , ,

Bekennermasken

Eine liebe Freundin schickte mir diese Masken mit Kreuz und Ichthys: Dankeschön! Da wird das Maskentragen gleich viel schöner.

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN | Verschlagwortet mit , , , , , , ,

Hörnchen an Schnittlauch

… gab es bei mir heute Mittag.  Nein, nicht was der geneigte Leser jetzt denkt. Beides, Schnittlauch und Hörnchen, sind am Leben und, soweit ich das beurteilen kann, wohlauf. Auf meinem Balkon lebt es sich ziemlich gut.

Veröffentlicht unter WELTLICHES | Verschlagwortet mit , ,

Katholische Feiertage verstehen: zwei Vorträge

Freitag, 30. Oktober, 18.00 Uhr Wer braucht überhaupt Selige und Heilige? – Gedanken zur Vorbereitung auf das Hochfest Allerheiligen Freitag, 27. November, 18.00 Uhr Unbefleckte Empfängnis – kann man das heute noch glauben? – Gedanken zur Vorbereitung auf das Hochfest … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN | Verschlagwortet mit , , , ,

Programmhinweis: Schwierige Päpste

Am 17. November 2020 um 20.30 Uhr sendet Radio Horeb den fünften Teil meiner Mittelalter-Reihe: Schwierige Päpste. Wie immer wird die Sendung auch danach als Podcast abrufbar sein.

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN | Verschlagwortet mit , , , ,

Rosenkranzgebet in St. Marien

In meiner Heimatgemeinde wird jeden Samstag vor der Vorabendmesse der Rosenkranz gebetet. Seit einigen Jahren bin ich die Vorbeterin (ein Amt, das mir in freundlicher Art auferlegt wurde und das ich nun eben habe). Wegen Corona ruhte das Rosenkranzbeten eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN | Verschlagwortet mit , ,

Organisierte Nachbarschaftshilfe

Das Portal nebenan.de hilft überall in Deutschland – in Ost und West -, wenn man in der näheren Umgebung Hilfe sucht oder anbietet – Keller aufräumen, Akkuschrauber leihen, Tiere versorgen, alles Mögliche verschenken oder verkaufen, einen Tip bekommen für gutes … Weiterlesen

Veröffentlicht unter WELTLICHES | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Seltsame Birnen

Bei Sirplus erstand ich sehr günstig Birnen – hervorragende, süße, makellose Birnen. Sie sehen nur komisch aus und sind deshalb im normalen Handel nicht verkäuflich. Verrückte Welt: Ohne solche Läden wie Sirplus würden diese wundervollen Birnen weggeworfen. Müll, weil sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter WELTLICHES | Verschlagwortet mit , ,

Altweibersommer

Spätsommer, Frühherbst – ich nenne diese wundervolle Jahreszeit gerne mit dem altmodischen Namen. Eigentlich leitet er sich von den herumfliegenden Spinnweben (wîben, weiben) ab, und von Weben leitet sich angeblich auch das Wort „Weib“ (die mit der gewebten Haube) ab. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter WELTLICHES | Verschlagwortet mit , , , ,