Archiv des Autors: Claudia Sperlich

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.

Gottes Ansprüche sind hoch

Der Essener Generalvikar Klaus Pfeffer hat kürzlich gesagt, der bedauerliche Mitgliederschwund der Kirche liege an den hohen moralischen Ansprüchen der Kirche. Und daran, daß Frauen nicht Priester werden können. Und natürlich am Mißbrauchsskandal. Die Mißbräuche sind, kein Zweifel, ein Schandfleck, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Häretisches, Katholonien | Verschlagwortet mit , , , , , , | 15 Kommentare

Vier Tage im Kloster

Wieder einmal komme ich von einem Urlaub bei den Mägden Mariens in Wilhelmshorst. Vier Tage, an denen ich mit den Schwestern Stundengebet gebetet und Messe gefeiert habe, in völliger Ruhe (ohne Telephon und Internet) geschrieben und gelesen habe, und ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien, Literatur | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Zum Martinstag

Zunächst: Gottes Segen sei über allen Martins, Martines, Martinas, Matts, Mattens und wie sie sonst heißen mögen. Sodann hole ich einen Choral wieder vor: Martin von Tours Melodie: Großer Gott, wir loben dich Martin mußte lange Zeit Als Soldat des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien, Literatur | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Immaculata

Melodie: GL, Regionalteil Berlin, 851 (Sei gegrüßt, du Gnadenreiche) Gott hat sie bewahrt aus Gnade, Ehe sie empfangen war, Dass die Erbschuld der nicht schade, Die den Heiland uns gebar. Die den Christus hat geboren, Musste frei von Sünde sein, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien, Literatur | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Edmund Bojanowski kommt nach Potsdam!

Dienstag, 6. November 2018 19.30-20.30 Uhr Edmund Bojanowski – Laie und Ordensgründer Arche Potsdam Am Bassin 2 14467 Potsdam (schräg gegenüber von St. Peter und Paul) Der selige Edmund Bojanowski gründete als Laie in Polen im 19. Jh. die Kongregation … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Ein Lied zu Allerheiligen

Melodie: GL 499; alternativ: GL 395 Ihr seid in Gott geborgen, Gehüllt in Gottes Licht, In ewgem Ostermorgen Schaut ihr des Herrn Gesicht. In Liebe ohne Grenzen Lebt ihr in Ewigkeit, Und eure Seelen glänzen Von Gottes Heiligkeit. Ihr weist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien, Literatur | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Was am Katholizismus so klasse ist: Der Zölibat!

Ich wünschte aber, ihr wäret ohne Sorgen. Der Unverheiratete sorgt sich um die Sache des Herrn; er will dem Herrn gefallen. Der Verheiratete sorgt sich um die Dinge der Welt; er will seiner Frau gefallen. So ist er geteilt. Die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Wieder mal ein Lied

Nachdem ich mich heute etwas geärgert hatte, weil ich gar kein Sonett geschrieben habe (und ich arbeite doch an einem umfangreichen Zyklus), fiel mir heute abend bei der Anbetung vorm Tabernakel zwar kein Sonett, aber ein Lied ein. Also doch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Reime finden

Ja, ich weiß: Vom Himmel oben Ward den Mädchen wie den Buben, Wenn sie fromme Lieder schruben, Geist und Hilfe stets gegoben. Manche zwar sind längst begruben, Eh die Welt, der tumbe Kloben, Merkt, wie kühnen Reim sie schroben, Als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katholonien, Weltliches | Verschlagwortet mit ,

Gerechtigkeit und Gleichberechtigung

Seit längerer Zeit kursiert ein Bild auf Facebook, daß den Unterschied zwischen Gleichberechtigung und Gerechtigkeit zu erklären vorgibt. Nebeneinander sieht man das gleiche Bild mit einem wesentlichen Unterschied. Auf dem ersten, mit „Gleichberechtigung“ betitelten Bild stehen drei verschieden große Kinder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Weltliches | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar