Archiv der Kategorie: LITERATUR

Was ich lese und schreibe.

Woher die Sonette kommen

Sonette fallen einfach von den Bäumen, Zumindest, wenn ich geh, wo Bäume stehen, Sie fallen mir ins Hirn in den Alleen, Und manche sammle ich an Weges Säumen. Man kann sie auch in manchen Gärten sehen Als Busch, als Hecke … Weiterlesen

Veröffentlicht unter LITERATUR, WELTLICHES | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Ein Sonett auf die Dummheit

Entstanden ist es neulich als Scherz nebenher, inzwischen habe ich es etwas verbessert. Nun bin ich in diesem Internet so viel von diesem Thema begegnet, daß ich mich zur Veröffentlichung entschlossen habe, auch als Selbstermahnung. Beklage dich nur über Dummheit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR, WELTLICHES | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Mariä Heimsuchung

… also die in Lk. 1,39-55 beschriebene Begegnung zwischen der seit wenigen Tagen schwangeren Maria und der im 6. Monat schwangeren Elisabeth, wird in der deutschsprachigen katholischen Kirche heute gefeiert, ebenso bei Altkatholiken und Lutheranern, im übrigen katholischen Erdkreis aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter HIMMLISCHES, KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Berlin katholisch

Berlin, Berlin, ick liebe Dir. Tu morjens lang ick poofen, Is abends ooch ne Messe hier, Und nichma‘ weit zu loofen. Die haben jottlos Dir jenannt, Du Stadt an Spree und Havel! Der Heiljen Hedwich is bekannt: Sowat is nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , | 9 Kommentare

Hochfest des Heiligsten Herzens Jesu

Am dritten Freitag nach Pfingsten feiert die katholische Kirche dies Fest. Außerdem ist der erste Freitag jedes Monats der Herz-Jesu-Freitag. Jesu grenzenlose Liebe kann man gar nicht genug feiern! Herz Jesu Melodie: Ich bete an die Macht der Liebe Du … Weiterlesen

Veröffentlicht unter HIMMLISCHES, KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Die Sieben Schläfer von Ephesos

Wir dienten im Palast. Wir waren sieben. Wenn andre Diener Götzenopfer brachten, Sind wir dem Christus Jesus treu geblieben. Doch Kaiser Decius ließ die Christen schlachten, Daß Kaisermacht und Götzenkult sich mehre. „Drei Tage habt ihr, um euch zu bedenken: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Peter Esser zum 57. Geburtstag

Es lebe hoch der Zeichner mit dem Hunde! Mit seinen Bildern, bissigen und spitzen, Mit Glaubensernst, der sich nicht scheut vor Witzen, Bekennt er tapfer Jesu frohe Kunde. Wenn wir uns ob Häretikern erhitzen In fromm-empörter Facebookianer-Runde, Bleibt Peter mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Johannes der Täufer

Melodie: Hoch sei gepriesen unser Gott (GL 384) Du hast den Heiland schon erkannt als ihr noch beide ungeboren. Du bist dem Herrn vorausgesandt, zum Wegbereiter auserkoren. Du Rufer voller Leidenschaft, du mahnst zur Umkehr alle Sünder; Elia gleich, voll … Weiterlesen

Veröffentlicht unter HIMMLISCHES, KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Zur Johannisnacht

… ein Gedicht, das mir vor einigen Jahren zu einem der schönsten Jugendbücher einfiel, „Wunderbare Fahrten und Abenteuer der kleinen Dott“ von Tamara Ramsay. Die Autorin hatte übrigens einen bemerkenswerten Lebenslauf und konvertierte als Enkelin eines orthodoxen Priesters 1932 zum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Fronleichnam

In Berlin ist es kein Feiertag, deshalb finden Messe und Prozession erst abends statt, und in vielen Kirchen wird Sonntag nachgefeiert. Was wir dort überhaupt feiern, erklären z.B. Josef Bordat und Allotria catholica. Im vergangenen Jahr habe ich mich über … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , , , , , , , ,