Archiv der Kategorie: LITERATUR

Was ich lese und schreibe.

Verklärung des Herrn

Melodie: Aus meines Herzens Grunde Mit Moses und Elias Auf Bergeshöhen stand Der Christus, der Messias, Des Vaters Mund und Hand. Sie haben den erkannt, Der das Gesetz erfüllte, Und Gott der Vater hüllte Ihn in ein Lichtgewand. Die Welt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter LITERATUR, KATHOLONIEN, HIMMLISCHES | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Zwei Wochen bis zur Weihe des Erzbistums Berlin!

Am 15. August wird das Erzbistum Berlin dem Herzen Jesu und dem Herzen Mariä geweiht. In Vorbereitung darauf stelle ich auf meinem Blog passende Gebete vor – heute zwei meiner Choräle, die gerne im Gottesdienst gesungen werden können! (Einzige Bedingung: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter HIMMLISCHES, KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Drei Wochen bis zur Weihe des Erzbistums Berlin!

Herz Jesu Herz über Engeln und Mächten, Herz, das im Dornenkranz brennt, Herzblut des Ewig Gerechten, Den unser Glaube bekennt! Dornbusch an heiligem Orte, Brennend und doch nicht verbrannt, Wies schon zum Ewigen Worte – Gott gab sich Moses bekannt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Maria Magdalena

Melodie: Wohl denen, die da wandeln (GL 543) Sie kam zum Grab am Morgen und fand die Stätte leer. Sie suchte Ihn voll Sorgen, das Haupt von Tränen schwer. Da trat Er unerkannt zu ihr, sie hielt Ihn für den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Mariä Heimsuchung

Melodie: Send Deinen Geist, Herr Jesu Christ (GL Berliner Anhang GL 773) Da, noch den Menschen unsichtbar von deinem keuschen Leibe war der Herr der Welt umgeben, da gingst du fort aus Nazareth ins Bergland, zu Elisabeth, in ihr auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , , , , , | 7 Kommentare

Zum heutigen Marienfest

Unbeflecktes Herz Mariä Melodie: GL 482 – Die Kirche steht gegründet (andere Melodievorschläge: GL 395 – Den Herren will ich loben; GL 418 – Befiehl Du Deine Wege; GL 465 – Das Jahr steht auf der Höhe) Maria voller Gnaden, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Fronleichnam 2020

Wir werden auch diesmal das Tantum ergo singen, und feiern die Gegenwart des Herrn. Wir werden auch diesmal den Leib des Herrn empfangen und in uns aufnehmen: Lebensbrot. Wir dürfen Ihn diesmal nicht durch die Straßen tragen mit Blumen, Fahnen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , | 8 Kommentare

Zum Sonntag Trinitatis

Mit dem Dreieinen gehen Melodie: Herr, ich bin Dein Eigentum (GL 435/EG 621) Wohin führt mich Deine Hand, Ob auf grüne Wiesen, Ob durch heißen Wüstensand, Vater, sei gepriesen! Gleich wie steil, Mir zum Heil Sind all Deine Pfade. Vater, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Dichterisches Zufallsprodukt

Da finde ich zufällig einen interessanten Zeitungsartikel über Zikaden, verlinke ihn auf facebook, ein Freund setzt einen wortspielerischen Vierzeiler darunter, und was passiert? Ich erinnere mich an eine Wanderung von vor etwa vierzig Jahren und schreib ein Gedicht. Zikaden Einstmals, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter LITERATUR, WELTLICHES | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

Komm, Heilger Geist

Melodie: Du lässt den Tag, o Gott, nun enden (GL 96) Komm, Heilger Geist, mit Sabbatfrieden erfüll mich, wenn ich zornig bin, und hab ich mich von Dir geschieden, dann leuchte mir zu klarem Sinn. Wenn ich in meinem Groll … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare