Schlagwort-Archive: Tod

Ein harter Arbeitstag

… war heute, obwohl er nur recht kurz war. Mein Job – Kirche, Büros und Sozialräume auf einem Friedhof putzen – ist schön, ich mache das wirklich gerne. Ich habe auch kein Problem mit Särgen – die ich selbstverständlich ab … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR, WELTLICHES | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 6 Kommentare

Tradition in Pavoralia

Im Kleinstaat Pavoralia fand gestern der traditionelle Umzug der Wahlfreiheit statt. Es handelt sich dabei um eine Veranstaltung, bei der eine bunt gekleidete Menschenmenge jubelnd durch die Straßen hüpft, um der Regierung für die Aufhebung des unbedingten Lebensrechtes zu danken. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter HÖLLISCHES, KATHOLONIEN, WELTLICHES | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Zwei gute Arten Heimkehr und ein rauschendes Fest

Heute nachmittag wurde ich spontan gebeten, einen Wiedereintritt in die katholische Kirche zu bezeugen. Es war eine ganz kleine schlichte Zeremonie in der Kirche, in der ich gerade zur stillen Anbetung war; der Pfarrer sah mich und bat mich, als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter HIMMLISCHES, KATHOLONIEN | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 5 Kommentare

Beichten heißt: Besser leben, besser sterben

Häufige ehrliche Beichte mit ernsthafter Reue ist nicht nur der Königsweg zum seligen Sterben, sondern auch dazu, die Neigung zur Sünde zu mindern, das eigene Gewissen zu schulen, kurz: besser zu leben. Wer häufig auch leichtere Sünden ehrlichen Herzens beichtet, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter HÖLLISCHES, HIMMLISCHES, KATHOLONIEN | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 15 Kommentare

Vor zwanzig Jahren

Am 3. Juni 1998 verunglückte ein Zug bei Eschede. 101 Menschen starben, 88 wurden schwer verletzt. Es ist davon auszugehen, daß von den Schwerverletzten viele noch immer an den Folgen leiden. Die meisten Toten waren in einem Zustand, daß man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, WELTLICHES | Verschlagwortet mit , , ,

Pater Burkard O.P. Mein ganz persönlicher Nachruf.

Pater Burkard von den Dominikanern in Berlin-Moabit starb am 5. November, gut neunzigjährig. Sechzig Jahre lang war er mit Leidenschaft Seelsorger, und viele Berliner hatten ihn als gütigen Beichtvater kennengelernt. Ich wohne nicht in oder nahe bei Moabit und lernte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Für mich gestorben

„Der ist für mich gestorben“ heißt in der Sprache unserer Zeit: „Den will ich nicht mehr sehen, mit dem will ich nichts mehr zu tun haben“. In der Sprache der nach Jesu Wort überzeitlichen Kirche heißt dieser Satz etwas ganz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter HIMMLISCHES, KATHOLONIEN | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Betet!

Zwölf Tote, etwa fünfzig Verletzte. Volle Intesivstationen. Fassungslose Freunde und Angehörige. Laufende Ermittlungen. Böse Tat, böse Gerüchte, böse Worte. Bitte vermehrt die Bosheit nicht. Betet.

Veröffentlicht unter HÖLLISCHES, KATHOLONIEN | Verschlagwortet mit , , , , ,