Johanniswürmchen

Heute war, wie jeden Mittwoch, die Kirche zu putzen. Aber heute konnte ich nur einmal durchfegen, denn es fand vormittags ein besonderer Gottesdienst statt.

Vor dem Altar stand ein weißer Kindersarg, ein weiterer stand im Sargraum. Ich liebe meine Arbeit, aber ich werde mich an Kindersärge nicht gewöhnen.

Zweimal jährlich werden auf dem Friedhof, wo ich arbeite, Sternenkinder bestattet – Kinder, die viel zu früh geboren wurden. Sie werden gemeinsam in den Kindersarg gelegt, winzige, noch nicht wie Menschen aussehende Würmchen, aber Menschen sind sie, daran besteht kein Zweifel. In einem ökumenischen Gottesdienst dürfen Mütter, Väter und Verwandte von den Winzlingen Abschied nehmen.

Sternenkinder nennt der Volksmund solche kleinen Toten. Heute ist St. Johannis, und ich muss an die nach ihm benannten Leuchtkäfer denken. Ich nehme an diesem Gottesdienst nicht teil – ich sorge nur dafür, daß die Kirche sauber ist. Die Totenglocke höre ich aber wie immer bei einer Bestattung während meiner Arbeitszeit. Wie immer bete ich für die Toten und die Trauernden, besonders die armen Eltern. Gott tröste sie.

Abends dann in einer anderen Kirche zur Messe – Sankt Johannes, eine frohe Messe in schöner Kirche. In jeder Messe feiern wir Tod und Auferstehung des Herrn. Ohne Zweifel dürfen diese Kleinen auch mit Ihm auferstehen. Gott gebe den Eltern, diesen Glauben zu bewahren.

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter KATHOLONIEN abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Johanniswürmchen

  1. akinom schreibt:

    Johannes der Täufer, Namenspatron meines Enkels Jan, hatte schon im Mutterleib mit seinem Cousin Jesus kommuniziert. Seine Tante Maria war seine Hebamme. Mich erschüttern viel mehr als Kindersärge Ungeborene, die im Mutterleib sterben und die ich im Gebet täglich geistig taufe. Sicher wird Ihrer auch an Gedenkstätten für Sternenkinder gedacht von denen es Gott sei Dank immer mehr gibt.

Höfliche Kommentare sind willkommen. Erstkommentierer müssen auf die Freischaltung warten.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s