Schlagwort-Archive: Parodie

Ein Chorälchen

Paul Gerhardt hat gedichtet, und ich habe ihn parodiert, statt, wie ich eigentlich wollte, einen anderen und ganz und gar ernsten Choral zu schreiben. Der Geist weht, wo und wie Er will, und nachdem ich vorhin in der Kapelle um … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Kultursensibles Osterlied

Man soll ja jetzt immer und überall kultursensibel sein, weil Atheisten, Agnostiker, Heiden, Zöllner und andere Gruppen sich sonst auf den Schlips getreten fühlen könnten. Also gibt es heuer ein kultursensibles Osterlied, singbar auf die Melodie „Jesus lebt, mit Ihm … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Wenn ich an Kaffee denke

Gestern stellte ich meine Übersetzung des Chorals „O store Gud“ vor – O großer Gott vor. Heute, eingedenk eines weiteren, dort nicht bedachten Teils der Schöpfung, folgt meine Parodie. (Wenn ich meine Übersetzung des Werkes eines anderen Dichters parodiere, wen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN, LITERATUR, WELTLICHES | Verschlagwortet mit , , , , | 13 Kommentare

Was mir unter einem Gingko einfiel

… an einem herrlichen Oktobertag: Nova Gingko biloba Dieses Baums Blatt, esoterisch Schon von Goethe angehaucht, Gibt zu denken mir: Ach wär isch So berühmt und so erlaucht Wie der, den sie Fürsten nennen, So als ob kein andrer blüht! … Weiterlesen

Veröffentlicht unter LITERATUR, WELTLICHES | Verschlagwortet mit , , ,

NGL-Verbesserung

Neues Geistliches Lied ist ein Genre, über das ich mich zuweilen echauffiere. Den Abschluss eines im übrigen sehr schön gestalteten Kreuzweg-Gottesdienstes bildete heute abend eines mit folgendem Text: Wo Menschen sich vergessen, die Wege verlassen, und neu beginnen, ganz neu, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KATHOLONIEN | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare