Christus ist auferstanden!

Das ist nicht Neues – und doch jede Osternacht wieder neu und frisch und gewaltig und überwältigend und frohmachend.

In unserer Gemeinde wurden heute zwei Männer in die katholische Kirche aufgenommen und ein dritter gefirmt. Ich freue mich für die drei, und ich freue mich für mich selbst, daß ich vor 35 Jahren in der Osternacht getauft wurde. Das bedeutet, daß ich zum 36. Mal, oder ganz genau: zum 35,5. Mal, Ostern als Christin feiere, und es wird immer schöner.

Osterchoral
singbar nach „Komm, Heil’ger Geist, der Leben schafft“ (GL 342) o.ä

Christus, der wahrhaft auferstand,
streck uns entgegen Deine Hand,
und wenn die Welt uns an sich reißt,
begnade uns mit Deinem Geist.

Du Herr, der uns das Heil verspricht,
Du bist das klare Osterlicht,
das Feuer, das im Herzen glüht,
der Blitz, der einschlägt ins Gemüt.

Erleuchte flammend den Verstand
und wärme die erstarrte Hand,
daß wir mit Klugheit Gutes tun,
bis wir in Deinem Frieden ruhn.

Gib, daß wir jeden Morgen neu
den Glauben künden ohne Scheu,
und gib, daß wir ein Leben lang
Dich, Christus, preisen mit Gesang.

© Claudia Sperlich

Werbeanzeigen

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter KATHOLONIEN, LITERATUR abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.