Silvester 2021

Auf das vergangne Jahr blick ich mit Dank und Trauer,
Erleichterung und Schwermut, auch mit Zorn,
Blick zweifelnd dann und hoffnungsvoll nach vorn
Und bitte: Gib der Seuche keine Dauer!

Kaum einer blieb dies Jahr ganz ungeschorn.
Die Stimmung sank. Der Umgang wurde rauher,
Und mancher Irrtum steht wie eine Mauer.
Viel Leben und viel Freude ging verlorn.

Viel Helfer gab es und viel neues Wissen.
Auch Schönes, Gutes, Frohes hat's gegeben,
Und, Dank sei Gott, all meine Freunde leben!

Um so ein Jahr hat niemand sich gerissen,
Und doch war es ein Jahr aus Gottes Händen,
Begann in Ihm und darf in Ihm nun enden.

© Claudia Sperlich

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin. Befürworterin der Vernunft, aber nicht in Überdosierung.
Dieser Beitrag wurde unter KATHOLONIEN, LITERATUR, WELTLICHES abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Silvester 2021

  1. Hans-Jürgen Caspar schreibt:

    Ich wünsche Ihnen, liebe Frau Sperlich, einen angenehmen Jahreswechsel und ein gesundes Neues Jahr.

    Mit besten Grüßen
    Hans-Jürgen Caspar

    Gefällt 1 Person

  2. akinom schreibt:

    Die Frage ist nur, was Gott uns damit sagen will… Ich freue mich, das auch 2022 mit einem Marienfest beginnt und wünsche viel Glück und viel Segen!

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.