Mittwoch, 1. Adventswoche

Jesaja 25,6-10a 

Der Herr gibt ein Fest für die Völker,
die Völker feiern den Herrn.
Auf Ihm ruhte all unsre Hoffnung,
Von allen wird Er dann erkannt.
Das Unrecht wird völlig vernichtet,
die Freude wird ewig bestehn.

© Claudia Sperlich

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin. Befürworterin der Vernunft, aber nicht in Überdosierung.
Dieser Beitrag wurde unter KATHOLONIEN, LITERATUR abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.