Mittwoch, 4. Adventswoche

1. Samuel 1,24-28 

Herr, was ich von Dir erflehte,
Hast Du gnädig mir gegeben.
Kostbar ist, was Du mir schenktest,
Größer als ich bittend träumte!
Nimm, mein Herr, in Deine Hände
Deine schöne Gnadengabe – 
Bessres hab ich nicht zu geben,
Will in Deinen Dienst sie stellen.
Fordre von mir, was Du gabst.

@ Claudia Sperlich

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin. Befürworterin der Vernunft, aber nicht in Überdosierung.
Dieser Beitrag wurde unter KATHOLONIEN, LITERATUR abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.