Maria Magdalena

Melodie: Wohl denen, die da wandeln (GL 543)

Sie kam zum Grab am Morgen
und fand die Stätte leer.
Sie suchte Ihn voll Sorgen,
das Haupt von Tränen schwer.
Da trat Er unerkannt zu ihr,
sie hielt Ihn für den Gärtner:
„Zeig Du den Herren mir!”

Als Er beim Namen nannte,
die Ihn gesucht so bang,
und als sie Ihn erkannte
an Seiner Stimme Klang,
rief sie „mein Meister” selig aus;
Er sprach: „Geh zu den Jüngern,
sag, Er geht euch voraus!”

Sie tat, wie Er ihr sagte,
und fand nur Zweifler vor.
Doch Petrus schließlich wagte
sich zu dem Grabe vor.
Er glaubte ihr und kündet‘ aus:
„Der Herr ist auferstanden!
Der Herr geht uns voraus!”

Du Frau voll großer Treue,
Marie aus Magdala,
sag du uns stets aufs Neue:
Der Herr ist wahrhaft da!
Vom Auferstandnen ausgesandt
als Botin Seiner Boten,
sag uns: Der Herr erstand!

© Claudia Sperlich

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter KATHOLONIEN, LITERATUR abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Höfliche Kommentare sind willkommen. Erstkommentierer müssen auf die Freischaltung warten.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s