Zum heutigen Marienfest

Unbeflecktes Herz Mariä
Melodie: GL 482 – Die Kirche steht gegründet

(andere Melodievorschläge: GL 395 – Den Herren will ich loben; GL 418 – Befiehl Du Deine Wege; GL 465 – Das Jahr steht auf der Höhe)

Maria voller Gnaden, dein Herz in Gottes Licht
ist ohne jeden Schaden, die Sünde trübt es nicht.
Dein Herz ist voller Güte und ohne Dunkelheit,
wie eine Rosenblüte bewahrt in Ewigkeit.

Du hast dem Herrn gesungen als herzenstreue Magd.
Vom Leidensschwert durchdrungen blieb dein Herz unverzagt.
Als du den Sohn gefunden, hat dich Sein Wort berührt.
Sein Leid und Seine Wunden hat dein Herz auch gespürt.

Dein Herz voll Gottesliebe schlägt für die Christenheit.
Du bist wie Blütentriebe in kalter, dunkler Zeit,
du führst auf Blumenpfaden uns ins gelobte Land:
Du Mutter ohne Schaden, zeig uns des Sohnes Hand.

© Claudia Sperlich

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter KATHOLONIEN, LITERATUR abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Zum heutigen Marienfest

  1. akinom schreibt:

    Gerade das Herz-Jesu Fest – es war vor 75 Jahren der Tag meiner Taufe – und heute das Fest des unbefleckten Herzens Mariä. Weihen wir uns diesen Herzen. Das Herz ist ein besonderes Organ und nicht nur ein Muskel.

Kommentare sind geschlossen.