Blumen zum Sonntag

Sie können weder politisch noch ideologisch gedeutet werden, wohl aber religiös (Ehre Gottes! Vanitas!) – und damit sind sie hier richtig.

Da ist zunächst der wunderbare Vorgarten.
IMG_0087

Pyrenäen-Storchschnabel  (Geranium pyrenaicum) – lecker Bienenfutter!

IMG_0084

Gilbweiderich (Lysimachia punctata) und verblühender Rhododendron

IMG_0077

irgendein Lippenblütler mit kugeliger Dolde

IMG_0076

Roter Fingerhut (Digitalis purpurea)

IMG_0074IMG_0075

Römische Scheinkamille (Chamaemelum nobile)

IMG_0071

Der deutsche Name ist sehr uncharmant, der lateinische wird der reizenden Schönheit gerecht: Knollen-Platterbse (Lathyrus tuberosus)

IMG_0068

Mittagsgoldblume (Gazania „Tiger Stripes“)

IMG_0066

Johanniskraut  (Hypericum perforatum)

IMG_0090

Und der nicht weniger schöne Vorgarten eines Nachbarn mit einer prachtvollen weißen Hortensie.

IMG_0096

Am Straßenrand wächst allerhand, z.B. Schweizer Löwenzahn (Leontodon crispus).

IMG_0092IMG_0093

Und vor der Marienkirche blühen, der Allerseligsten zu Ehren, Rosen.

IMG_0102IMG_0103

Vor der Kirchentür liegt ein vertrocknetes Ahornblatt – sehr schöne Vanitas!

IMG_0106

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter KATHOLONIEN, WELTLICHES abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Blumen zum Sonntag

  1. H.-J. Caspar schreibt:

    Vielen Dank für die schönen Blumenphotos mit ihren Namen!

Kommentare sind geschlossen.