Zum Erzengelfest

Erzengel
Melodie: Wohl denen, die da wandeln (GL 543)

Ihr seid der Liebe Künder,
Ihr seid aus Gottes Licht.
Ihr sprecht als Seine Münder,
Ihr sagt uns: Fürchtet nicht.
Ihr seid von Gott zu uns gesandt,
Um auf Ihn hinzuweisen,
Ihr gebt Sein Wort bekannt.

An unsrer Seite streitet
Der Engel Michael.
Wo Böses sich verbreitet,
Da ficht er stark und schnell.
Wenn uns die Niedertracht bedroht,
Hilft er uns, Mut zu zeigen,
Und fragt: Wer ist wie Gott?

Auf Wegen uns geleitet
Der Engel Raphael,
Daß unser Fuß nicht gleitet,
Daß unser Blick wird hell.
In Krankheit und in Seelennot
Heißt er uns, Gott zu ehren,
Spricht: Euer Heil ist Gott.

Von Gottes Liebe kündet
Der Engel Gabriel.
Das All hat sie begründet,
Und alles macht sie hell.
Sie gibt der dürren Wurzel Saft,
Läßt Israel ergrünen,
Sie blüht durch Gottes Kraft.

aus: Lass mich bekennen Deine Mandelblüte, tredition 2015

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Himmlisches, Katholonien, Literatur abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Zum Erzengelfest

  1. akinom schreibt:

    Vielen Dank für die Erinnerung! Wir sollten uns ihrer und auch der Schutzengel mehr bedienen. Aber wer tut es, wo schon der Teufel im Reich der Fabel versteckt ist trotz seines fürchterlichen Wütens weltweit?

    • Claudia Sperlich schreibt:

      Das Verrückte ist: Es gibt mehr Menschen, die an Engel glauben, als Menschen, die an Gott glauben. Obwohl das völlig unlogisch ist – woher sollten denn Engel kommen, ohne Gott?

  2. gerd schreibt:

    Der Klassiker:
    Heiliger Schutzengel mein,
    lass mich dir befohlen sein.
    In allen Nöten steh mir bei
    und halte mich von Sünden frei.
    An diesem Tag (in dieser Nacht) ich bitte dich,
    beschütze und bewahre mich.
    AMEN!

    Dieses Gebet dauert zehn Sekunden und der Schutzengel wird sehr hellhörig.

Kommentare sind geschlossen.