Wochenkommentar vor dem Marsch für das Leben

Auf Radio Horeb ist mein Wochenkommentar zu hören – wie immer auch als Podcast.
Es geht um Abtreibung, Selektion, Euthanasie und ähnlich scheußlichen Umgang mit Menschen.

Wer mag, ist vorher herzlich eingeladen, an einem Seelenamt für die Ungeborenen teilzunehmen: 22. September, 10.00 Uhr in St. Marien am Behnitz, Berlin-Spandau, Behnitz / Ecke Am Juliusturm. Von dort brauchen Sie mit den Öffentlichen eine Dreiviertelstunde zum Reichstag, haben also bequem Zeit.

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Katholonien abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Wochenkommentar vor dem Marsch für das Leben

  1. akinom schreibt:

    Ich werde den „Marsch für das Leben“ zuhause – wie nach Möglichkeit täglich – im Herzen mit dem „Rosenkranz der Ungeborenen“ begleiten, den die Gottesmutter der Seherin Maureen Sweeny-Kyle geoffenbart hat und den Papst Johannes Paul II am 13 Oktober 2004 bei einer Audienz gesegnet hat. Die “kleinen Perlen“ dieses Rosenkranzes sind dargestellt als hellblaue Tränentropfen Marias, die Embryos ungeborener Babys enthalten. Die „großen Perlen“ sind dargestellt als Blutstropfen in Kreuzesform. Das goldene Kreuz ist eine Nachbildung des Kreuzes von Papst Johannes Paul II. In einer von zahlreichen Visionen sagte Jesus der Seherin u.a.:

    „Heute bin ich gekommen, um jedem dabei behilflich zu sein, die einschneidende Wirkung jeder Abtreibung auf die Welt wahrzunehmen. Wenn das Geschenk des Lebens im Mutterschoß zerstört wird, rückt die Welt näher an den Rand des Abgrunds und der Abgrund zwischen Himmel und Hölle vergrößert sich. All die spirituellen geistigen und physischen Geschenke, die bei der Empfängnis dem unschuldigen Lebewesen verliehen worden sind, werden vernichtet, wenn das Leben genommen wird. All das Gute, das das neue Leben in der Welt bewirkt hätte, wird ebenfalls hinweggerafft. Gleichzeitig nimmt das Schlecht an Macht zu. Wundere dich nicht über das gewaltige Ausmaß der Kriege, Hungersnöte und Krankheiten in der heutigen Welt. Perverse und verkrüppelte Herzen haben aufgrund der Abtreibung die Erlaubnis bekommen, Macht auszuüben. Dir ist mit dem „Rosenkranz der Ungeborenen“ die Waffe gegeben worden, um diese furchtbare Sünde zu bekämpfen… Benutze sie als Nuklearwaffe gegen die satanische Macht der legalisierten Abtreibung. Lass dich in dieser Sache nicht von Satan entmutigen.“

    Auch wenn man nicht an die Erscheinung Jesu glaubt: Die Botschaft vom „Marsch für das Leben“ ist doch dieselbe. Oder?

    • akinom schreibt:

      Eben las ich die Ankündigung, dass auch EWTN die Kundgebung übertragen wird, deren mutige Teilnehmer unser begleitendes Gebet dringend bedürfen:

      Am Wochenende findet in Berlin der „Marsch fürs Leben“ statt. Die Kundgebung hat eine lange Tradition. Jährlich versammeln sich Lebensschützer aus ganz Deutschland am dritten Septemberwochenende in der Bundeshauptstadt, um für das Lebensrecht der Ungeborenen, Kranken, Alten und Behinderten zu demonstrieren. Der „Marsch fürs Leben“ findet bereits zum 14. Mal statt und wird auch von der Deutschen Bischofskonferenz unterstützt. Die Demonstration erfährt zunehmend auch prominente Unterstützung aus der Politik. In diesem Jahr hat unter anderem der Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, Volker Kauder MdB, ein Grußwort geschickt.

      EWTN ist es ein Anliegen, dass die Stimmen derer gehört werden, die sich für jene einsetzen, die keine Stimme haben. Aus diesem Grund sendet EWTN am Samstag live ab 12.45 Uhr einen kurzen Vorbericht, bevor ab 15.00 Uhr erneut live aus Berlin berichtet wird. Der Sender freut sich, wenn die Hörer die Übertragungen wie auch das Anliegen des „Marsch fürs Leben“ im Gebet begleiten!

Höfliche Kommentare sind willkommen. Erstkommentierer müssen auf die Freischaltung warten.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s