Sonntag, 2. Adventswoche

Baruch 5,1–9

Jerusalem, leg ab das Kleid der Trauer
Und schmücke dich mich Gottes Herrlichkeit!
Er schafft dir Frieden und Gerechtigkeit.
Nimm an, was dir geschenkt hat dein Erbauer.

Er schenkt dir Freude, Frieden, Sicherheit,
Er lässt die Wälder duften und erblühen,
Er tröstet dich nach der Verbannung Mühen.
Du lebst in Seiner goldnen Ewigkeit.

Du bist vertraut mit so viel Angst und Grauen.
Nun sollen alle staunend auf dich schauen:
Du bist die Fürstin unter allen Ländern.

Der Herr holt Israels Versprengte heim.
Er rottet alles Unrecht aus im Keim.
Nichts kann den Herrn, der Herr kann alles ändern.

© Claudia Sperlich

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin. Befürworterin der Vernunft, aber nicht in Überdosierung.
Dieser Beitrag wurde unter KATHOLONIEN, LITERATUR abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Sonntag, 2. Adventswoche

  1. mymail@hjcaspar.de schreibt:

    Wieder ein Sonett, und was für eins! Danke, liebe Frau Sperlich. Ich wünsche Ihnen einen schönen zweiten Advent und grüße Sie.

    Hans-Jürgen Caspar

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.