Eine Woche bis zur Weihe des Erzbistums Berlin!

Weihe des Erzbistums

Gottes Mutter, Tochter, Magd und Braut,
Dein Herz schlägt und ließ das Seine schlagen.
Sein Herz hat auf deines schon geschaut,
Eh du warst in deinen Erdentagen.

Sohn der Jungfrau, Herr und Gottesknecht,
Dein Herz schlägt, um alle zu erlösen.
Dein Herz machte ihres schon gerecht,
Eh sie kam in diese Welt des Bösen.

Herr und Magd und Himmels Königspaar,
Euren Herzen will ich mich ergeben.
Eure Herzen lieben immer wahr,
Seines ist und ihres zeigt das Leben.

Jesu und Marien Herz geweiht,
Wird das Erzbistum erfüllt mit Gnade.
Herr, mach jedes Herz für Dich bereit!
Jungfrau, zeig den Herzen ihre Pfade!

© Claudia Sperlich

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter HIMMLISCHES, KATHOLONIEN, LITERATUR abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Eine Woche bis zur Weihe des Erzbistums Berlin!

  1. akinom schreibt:

    Pariser Erzbischof Aupetit wird an Mariä Himmelfahrt Frankreich dem Herzen Jesu und Mariens weihen. Diese Nachricht fand ich bei Kath.Net. „Good news are no news“ haben sich offenbar die Medien auf ihre Fahnen geschrieben. Auch viele christliche huldigen dieser Regel besonders in apokalyptischen Zeiten.

  2. Pingback: Weihe des Erzbistums Berlin an das Herz Jesu und das Herz Mariä | Katholisch? Logisch!

Kommentare sind geschlossen.