Der Dreißigjährige Krieg ist vorbei!

Auch auf diesem Weblog.

Ich werde hier auch weiter hin und wieder versuchen, Unterschiede und Gemeinsamkeiten der großen christlichen Konfessionen zu erklären. Sofern sich darunter Diskussionen ergeben, soll es mir Recht sein – solange sie nicht in einen wilden Hickhack ausarten, bei dem die eine Konfession der anderen das Christsein generell abspricht. Ich dulde hier keine Religionskriege!

Deshalb habe ich eben die Kommentarfunktion zu zwei Artikeln geschlossen und werde sie unter diesem Artikel gar nicht erst zulassen.

Liebe Katholiken, liebe Protestanten, wenn Ihr Euch schlagen wollt, tut das meinethalben um fünf Uhr früh im Tiergarten, auf Pistolen. Ich sekundiere nicht.

Wenn Ihr allerdings vorhabt, gemeinsam den Glauben zu bekennen, gemeinsam das Vaterunser zu beten, gemeinsam für das unbedingte Recht auf Leben und für den Schutz der Familie einzutreten, gemeinsam für die verfolgte Christenheit Eure Stimme zu erheben – dann sekundiere ich gern.

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Katholonien abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.