Weihnachtstisch

Nach der letzten Messe im Advent und dem Krippenspiel (ganz hervorragend war es, gut ausgewogen zwischen Witz und Theologie, Frömmigkeit und Spaß) und einer stillen Zeit des Gebetes wurde es Zeit, sich über einige Leckereien herzumachen. Und einfach mal dankbar und froh hinzuschauen, wie viele wunderbare Menschen mir ihre Grüße geschickt haben und wie schön ich es hier habe.

Nachher geht es zur Weihnacht in die Kirche. Auch dafür bin ich dankbar – die Kirche ist nah, und ich kann nicht nur ohne Mühe, sondern auch ohne Lebensgefahr hingehen. Das ist alles nicht selbstverständlich.

Weihnachtstisch
Weihnachtstisch
Weihnachtstisch
Weihnachtstisch

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Katholonien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Weihnachtstisch

  1. Carmen schreibt:

    Frohe Weihnachten, liebe Claudia. Sei gesegnet. Ganz besonders in deinem Schreiben hier auf dem Blog. Dass noch viele Menschen dadurch berührt werden.

Kommentare sind geschlossen.