Morgendliche Ermutigung

 Hast dich bekreuzigt und hast gedankt
 Für vergangene Nacht und für neuen Morgen
 Bist unter der Dusche dann richtig erwacht,
 Hast die Laudes gebetet und Frühstück gemacht
 Und bist schon wieder voll Sorgen?
  
 Hast auf Facebook die Nöte der andern gesehn
 Den Zorn und die Tränen der Brüder und Schwestern,
 Und irgendwo anders bricht man das Recht,
 Hast die Zeitung gelesen, die Welt ist schlecht,
 Das war sie aber schon gestern.
 
 Ja Himmel! Wirf deine Sorgen auf Gott,
 Er sorgt für dich, Er trägt deine Bürden.
 Er hält das aus, Er will das ja so!
 Jetzt trink deinen Kaffee. Vertraue. Sei froh!
 Und dann nimm des Tages Hürden. 

© Claudia Sperlich

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter KATHOLONIEN, LITERATUR, WELTLICHES abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Morgendliche Ermutigung

  1. gerd schreibt:

    Chapeau! Herzlichen Dank für den Mutmacher. Laudes und Kaffee das hat was……nun muss ich raus, die ersten Hürden nehmen.

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.