Lesung auf Radio Horeb

Hier wie versprochen der Podcast mit meiner Lesung „Friede sei mit dir“ (aus Die Befreier), Josef Bordat zum 200. Geburtstag von Karl Marx (und darüber, warum die katholische Kirche einfach besser ist) und wieder ich darüber, warum „Du Engel“ kein Kompliment ist.

Viel Spaß beim Hören!

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Katholonien, Literatur abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Lesung auf Radio Horeb

  1. Nepomuk schreibt:

    Naja, daß Menschsein viel herrlicher ist als Engel zu sein, dem würde ich dann dochmal widersprechen.

    Sicher, es gibt einige Menschen, die von Gott auch über die Engel erhoben wurden, so unser Heiland sec. hum., oder die Gottesmutter. Generell aber gilt: „Du hast ihn [den Menschen] nur wenig geringer gemacht als die Engel“ (ja, das ist die richtige Übersetzung von Ps 8,6). Also ist Engel schon noch etwas besser.

    Aber Mensch ist das, was *wir* sind; und es ist tatsächlich eines der modernen Vorurteile, die wir am dringendsten loswerden müssen (und ich gebrauche solche Superlative ungern), daß das Zweitbeste etwas Schlechtes sei.

    Und natürlich hat das Menschsein mit Leib und Seele und so seine eigene Schönheit; nicht unähnlich, wenn ich so darüber nachdenke, mit dem Ehestand, der ja *auch* an sich klar hinter der Berufung zu Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen, trotzdem aber seine eigene Schönheit und sogar den sakramentalen Rang hat.

    • Claudia Sperlich schreibt:

      Nuja… den Menschen schuf Gott „nach Seinem Bilde“. Und Er ist Mensch geworden.

    • Nepomuk schreibt:

      Ersteres: Die Engel auch, das steht nur in der Bibel (weil selbstverständlich?) nicht drin.

      Zweiteres: Ja, das ist gerade wohl das Schönste am Menschen, daß *dessen* Schuld (im Gegensatz zu der der gefallenen Engel) einen Erlöser finden konnte.

  2. Nepomuk schreibt:

    Übrigens zum Thema „Der Friede sei mit Dir“: beruht das auf einer wahren Begebenheit?

    Klang irgendwie so.

Höfliche Kommentare sind willkommen. Erstkommentierer müssen auf die Freischaltung warten.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s