Montag der zweiten Adventswoche

Advent – Sonettenkranz
VII

 
Dies Licht von Osten leuchtet uns im Norden,
Von Seinen Jüngern in die Welt getragen,
Es strahlt als Hoffnung in ein Meer von Plagen,
Ist vielen Leitstern, Trost und Halt geworden.
 
Befreit aus einer Welt voll düstren Sagen
Von Donnergöttern und von Vatermorden,
Sind wir Gefährten in dem frohen Orden
Der Jünger, die das Zeugnis Jesu wagen.
 
Auf Welt und Geld kann keiner lang sich stützen,
Und keine Menschenmacht hält lang genug,
Denn Macht wird Gier und knüpft sich an Betrug.
 
Die Wahrheit schützt uns, wenn wir sie beschützen.
Das Licht, die Wahrheit, liegt vor uns als Kind.
Kein Wahrheitssucher, der dem Licht entrinnt!

aus: Zyklische Sonette, tredition 2016

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Katholonien, Literatur abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.