Bitte um Hilfe

Im Endspurt der Fastenzeit mache ich hier auf meinen aktualisierten Wunschzettel aufmerksam. Denn die Not der Welt, die schon vorher da war, wird durch die Coronakrise nicht leichter.

Auch wenn ich natürlich ein starkes Eigeninteresse am Geld meiner Leser habe (kauft Bücher!), habe ich da noch einige andere, im Grunde viel wichtigere Vorschläge, wohin man Geld überweisen kann. Denn Hunger und Verfolgung sind mit der Coronakrise nicht urplötzlich „kein Thema mehr“ – ganz im Gegenteil.

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter KATHOLONIEN, WELTLICHES abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.