Bücher kaufen – aber richtig!

Ich habe die Buchhandlung Schwericke schon vor fast dreizehn Jahren bebloggt. Lesungen und Konzerte dürfen wir dort auch genießen, sobald es wieder möglich ist.

Die Coronakrise betrifft auch die Buchhandlung Schwericke. Zugleich kann die erzwungene Häuslichkeit auch ein Grund sein, wieder mehr zu lesen. Und Schwericke kann jedes Buch auch auf Bestellung versenden.

Also, wer ein Buch braucht, kann sich an Schwericke wenden. Oder an einen anderen lokalen, inhabergeführten Buchladen. Und möglichst nicht an dubiose Großhändler.

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter LITERATUR, WELTLICHES abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.