Fromm, fröhlich, liebevoll, weise

Anna lernt schnell lesen und schreiben, ist eine talentierte Sängerin, handwerklich geschickt, klar denkend und phantasievoll und dabei ein liebes, folgsames Kind. Sie lebt zurückgezogen; man kann sagen, sie interessiert sich für Gott und sonst für nichts, aber dies Interesse erfüllt sie vollkommen, sie tut alles um Seinetwillen. Vom Vater lernt sie das Weben, von der Mutter die Krankenpflege. Zu Armen und Kranken empfindet sie eine besondere Liebe und hilft mit wahrer Begeisterung.

Mehr über die spätere Ordensschwester Crescentia Höß ist in meiner Kolumne auf kath.net zu lesen.

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Katholonien abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.